Wir sind ein Teil der Natur

So sieht auch die östliche Philosophie den Menschen untrennbar verbunden mit allem, was ist und gründet sich auf die Auffassung, dass alles Leben in der Natur (und in uns) eine ihm eigene, dynamische Bewegung besitzt. 

Aus Naturbeobachtungen und Jahrtausende altem Erfahrungswissen hat sich im Laufe der Zeit die Lehre von den 5 Wandlungsphasen oder Elementen entwickelt. Dieses Erklärungsmodell veranschaulicht die enge Wechselbeziehung zwischen Mensch und Natur und kann als Orientierungshilfe dienen, Lebenszusammenhänge oder die Ursachen für ein Ungleichgewicht im Energiefluss besser zu verstehen und daran zu arbeiten.

Die Beschäftigung mit den unterschiedlichen Qualitäten und Energien der Jahreszeiten macht deutlich, dass sich alles, was lebt, in komplexen zyklischen Bewegungen ineinander wandelt.

Mit den Zyklen zu leben heißt, mich als Teil des großen und kleinen Ganzen zu verstehen. Makrokosmos und Mikrokosmos, Natur und Mensch als untrennbare Einheit.

Auch Gesundheit und Wohlbefinden eines Menschen drücken sich im gleichmäßigen und ungehinderten Fließen der Lebensenergie in den Meridianen und im gesamtem Organismus aus.

Shiatsu unterstützt das freie Fließen der Energie.